haberl-bau.de
1920: Eröffnung des neuen Ziegelwerkes.
1931: Das Ziegelwerk wurde durch einen Brand zerstört.
1930: Gründung eines Baustoffhandels und eines Betonwerkes zur Herstellung von Betonrohren und Terrazzopflaster.   
1947: Erweiterung der Produktionspalette um Bims-, Schlacken- und Betonsteine.
1961: Gründung des Baugeschäftes durch Hr. Dipl.-Ing. Wilhelm Haberl sen. mit dem Hauptaufgabengebiet Erstellung von Wohnhäusern, landwirtschaftlichen und gewerblichen Bauten.
1968: Angliederung der Abteilung Tiefbau an das bestehende Bauunternehmen. 1972: Aussiedlung der Betonstein-Produktion in die neu gebaute Produktionshalle im Gewerbegebiet in Massing. Erweiterung der Produktpalette um Betonpflastersteine.
1976: Eröffnung des Kieswerkes in Wickering bei Gangkofen.
1978: Erweiterung des Geschäftsbereiches des Baugeschäftes um schlüsselfertiges Bauen und der Erstellung von Bauten als Bauträger.
1979: Neubau des Transportbetonwerkes in Wickering bei Gangkofen.
1995: Angliederung des Geschäftszweiges Bauschuttrecycling an das Kieswerk. Angliederung der Abteilung Straßenbau an das bestehende Bauunternehmen.
2000: Gründung der Haberl Bauunternehmen GmbH und Übernahme der Geschäftleitung durch Wilhelm Haberl jun. und Dieter Haberl
2001: Übernahme der Firma EHM GmbH, Neumarkt-St. Veit einschließlich Belegschaft.
2006: Ausweitung des Leistungsprogrammes um Errichtung von Stahl- und Spannbetonbrücken.
2013: Verschmelzung der Firma Ehm mit der Haberl Bauunternehmen GmbH
2014: Baubeginn des neuen Transportbeton- und Kieswerkes mit Werkstatt und Tankstelle am neuen Standort in Morolding
2017: Neubau des Bürogebäudes in Massing
 
Wappen
 
Geschäftsführer:
Wilhelm Haberl jun., Maurermeister
Dieter Haberl, Dipl.-Ing. (FH) u. Dipl.-Wirtschaftsing. (FH)

Beschäftigte:  ca. 50 Mitarbeiter